Wohnungen bauen –

und was

die Initiative IMSWB will

In Meinem Stadtteil Wohnen Bleiben! Die Initiative für mehr Wohnungen und gegen Populismus. 

Wir, die Initiatoren von IMSWB!, sind ein Zusammenschluss von mittelständischen Unternehmen der Immobilienbranche in Hamburg. Wir sind ordentliche Unternehmer und wir sind es leid als “Spekulanten” beschimpft zu werden, die in der öffentlichen Diskussion und politischen Debatte allein verantwortlich gemacht werden für steigende Mietpreise.

Wir wollen uns nicht nur gegen falsche Anschuldigungen wehren, wir wollen vor allem aufklären. Wir sehen, dass mit Instrumenten wie der „Mietpreisbremse“ und anderen geforderten Initiativen, wieder Themen gesetzt werden, die alle bereits in den Geschichtsbüchern erprobt wurden. Zum größten Teil mit verheerenden Folgen – so geschehen in der DDR, der Weimarer Republik, dem Mittelalter – und wir müssen diese Fehler nicht wiederholen!

Wir wollen uns hier fundiert mit Argumenten und Quellenangaben mit den einzelnen Themen, die den Immobilienmarkt betreffen, auseinandersetzen und unseren Standpunkt vertreten.

Die derzeit praktizierte Wohnungsbaupolitik mit populistischen Salven rhetorischer “Enteignungen” und “Mietpreisstops” ist wirkungslos und führt zu blinder Wut, die allen schadet. Die verantwortlichen Politiker haben längst gesehen, dass ihre Instrumente der Wohnungsbaupolitik wirkungslos sind und halten trotzdem daran fest. Das politische Kalkül ist offensichtlich: Die Wählergunst von 54% der Deutschen, die zur Miete wohnen.

Hier tragen wir Argumente, Interviews und Artikel zusammen, um all diejenigen ein Angebot zu machen, die Interesse an den Hintergründen der Wohnungsbaupolitik haben. Es geht darum, bei der nächsten Wahl aus den richtigen Gründen sein Kreuz dort zu machen wo es den gewünschten Effekt erzielt. Denn Wohnungsbaupolitik ist Ländersache in Deutschland und jede Wahl macht einen Unterschied.

Eine Auswahl interessanter
Artikel und Links zum
Thema Wohnungsbaupolitik

Mietpreisbremse einfach erklärt:

https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/uebersicht-zur-mietpreisbremse-was-sie-zum-thema-wissen-muessen/150/3093/365886

Studie zur Mietpreisbremse aus Ende 2016 bis 2017 IWU

https://www.mietpreisbremse.bund.de/WebS/ MPB/SharedDocs/Downloads/DE/Studie-Wirksamkeit_MPB.pdf?-blob=publicationFile&v=1

Interview auf finanzen.de zur (Un-)Wirksamkeit der Mietpreisbremse: “Wohnungspolitik: Mietpreisbremse hatte nur schwachen Soforteffekt” https://www.finanzen.de/news/19168/ wohnungspolitik-mietpreisbremse-hatte-nur-schwachen-soforteffekt

Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen, Ziele: Stärkung der Investitionen in den Wohnungsbau, Senkung der Baukosten, Altersgerechter Umbau im Quartier

Soziales und klimafreundliches Wohnen und Bauen.

https://www.bmi.bund.de/DE/themen/bauen-wohnen/stadt-wohnen/wohnungswirtschaft/bezahlbares-wohnen/bezahlbares-wohnen-node.html

Berlin: Statt Investoren als Spekulanten zu beschimpfen sollte Politik die Verwaltung anweisen schneller Wohnungsbau zu genehmigen. Durch den Zeitverzug in der Genehmigungspraxis steigen die Mieten!

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article 193795185/Wohnungsnot-Was-laeuft-schief-in-Deutschland.html

Hintergründe sowie Vor- und Nachteile der Landflucht:

https://www.grund-werk.de/markt/die-folgen-der-landflucht/

 

Der demographische Wandel und das Phänomen Landflucht:

https://www.wissen.de/landflucht-immer-mehr-deutsche-zieht-es-die-staedte

 

Die Folgen der Niedrigzinsen auf die Immobilienpreise:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ mieten-und-immobilienpreise-so-machen-niedrigzinsen-immobilien-teurer-a-1260482.html

 

Die Grunderwerbsteuer verhindert dringend benötigte Neubauten:

https://www.iwkoeln.de/presse/ pressemitteilungen/beitrag/immobilienmarkt-grunderwerbssteuer-hemmt-neubau-261607.html

 

Städte weisen nicht genügend Bauland aus:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/ zu-wenig-bauland-bodenpreise-so-hoch-wie-nie-15213152.html

 

Fehlendes Bauland und hohe Standards verteuern das Bauen gravierend:

https://books.google.com/books?id=t6WWDwAAQBAJ&pg=PA67 &lpg=PA67&dq=fehlendes+bauland& source=bl&ots=TUYzOaKnHt& sig=ACfU3U24hueFlkWUtkA r4crlSRS5jZzjZA&hl=de&sa=X&ved= 2ahUKEwibw7eL6LfjAhVLs1kKHUlTDIk4 ChDoATABegQICBAB#v=onepage& q=fehlendes%20bauland& f=false

 

Baugenehmigungsverfahren – so sieht der Ablauf aus:

https://www.advopedia.de/news/ratgeber/vom-bauantrag-zur-baugenehmigung

 

historische und aktuelle Beispiele zur Mietpreisbindung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mietpreisbindung

 

Mietpreisbremse ist besser als ihr Ruf, aber nicht die Lösung des Wohnungsmarktproblems:

https://www.econstor.eu/bitstream/ 10419/175437/1/101455814X.pdf

 

Die Mietpreisbremse hat versagt, trotz aller Versprechen der Bundesregierung. Wir zeigen, wo die Mieten in Deutschland in den Himmel wachsen und warum.:

https://www.zeit.de/wirtschaft/2017-07/mietpreisbremse-wohnung-kosten-gentrifizierung-lage-miete

 

Evaluation der Mietpreisbremse:

https://www.econstor.eu/bitstream/10419/ 157370/1/885090691.pdf

 

Die Mietpreisbremse wirkt! … Auf die Kaufpreise:

https://www.econstor.eu/bitstream/10419/ 198620/1/ifoDD_18-06_12-15_Vandrei.pdf

 

Zwei Jahre Mietpreisbremse: Und trotzdem steigen die Mieten:

https://news.immowelt.de/n/3417-zwei-jahre-mietpreisbremse-und-trotzdem-steigen-die-mieten.html

 

Geschichte des sozialen Wohnungsbau:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialer-Wohnungsbau

 

Die Weimarer Verfassung machte gesunden Wohnraum zum gesellschaftlichen Ziel:

https://www.dhm.de/archiv/ausstellungen/ grundrechte/katalog/38-39.pdf

 

Kurzinformation des deutschen Bundestages zur Mietpreisbindung seit der Weimarer Republik:

https://www.bundestag.de/resource/blob/ 526446/8d8dc760461abcd99969e4e4bdce97ca/ wd-7-011-18-pdf-data.pdf

 

Wohnungspolitik seit 1945:

http://www.bpb.de/apuz/183442/ wohnungspolitik-seit-1945?p=all

 

Alltag in der DDR, Hintergrund Wohnen:

https://www.planet-schule.de/wissenspool/alltag-in-der-ddr/inhalt/hintergrund/wohnen.html

 

Begriffserklärung und Geschichte des Wohnraummangels:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wohnraummangel

 

Wohnen – damals und heute; Ob Einfamilienhaus oder sozialer Wohnungsbau – wie wir heute wohnen, ist eng mit der Geschichte der Wohnungspolitik verbunden:

https://www.fluter.de/wohnen-damals-und-heute

 

Mahnruf in der Wohnungsfrage von Gustav von Schmoller:

https://books.google.com/books?id=LLL7m5j_iXQC&pg=PA63&dq= Mahnruf+in+der+Wohnungsfrage+Gustav+ von+Schmoller&hl=de&sa=X&ved=0ahUKE wixgPyy4a_jAhUFmVkKHcn8BFw Q6AEIJTAA#v=onepage&q=Mahnruf%20 in%20der%20Wohnungsfrage%20 Gustav%20von%20 Schmoller&f=false

 

Wohnungspolitik seit 1945:

http://www.bpb.de/apuz/183442/wohnungspolitik-seit-1945?p=all

 

Mietendeckel: Die DDR zeigt, wohin Mietpreisbindung führt:

https://www.morgenpost.de/berlin/ article226256873/Mietendeckel-Die-DDR-zeigt-wohin-Mietpreisbindung-fuehrt.html

 

In jeder dritten deutschen Stadt fehlt Wohnraum:

https://rp-online.de/politik/deutschland/in-jeder-dritten-deutschen-stadt-fehlt-wohnraum_aid-17664277

 

Bodenreform in der DDR und Reprivatisierung:

https://link.springer.com/chapter/ 10.1007%2F978-3-642-00232-8_3

 

Immobilienpolitik – Marx ist die Theorie, Murks ist die Praxis:

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/immobilienpolitik-marx-ist-die-theorie-murx-ist-die-praxis-a-1263086.html

Menü